IHR DIREKTER DRAHT ZU ECHTE LIEBE
+49 221 660 064 0

Sie haben eine Frage oder ein Anliegen? Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie eine Nachricht.

SCHNELL
KONTAKT

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. ALLGEMEINES

1.1 Die Echte Liebe – Agentur für digitale Kommunikation – UG (im Folgenden: Echte Liebe) ist eine Agentur für Programmatic Marketing. Echte Liebe unterstützt Kunden bei der zielgerichteten Auslieferung von Werbung im Rahmen des digitalen Marketings, hierbei kommen in erster Linie datengetriebene Technologien zum Einsatz, die ein zielgruppenspezifisches Schalten von Online-Werbung ermöglichen. 

1.2 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für alle Aufträge zwischen Kunde und Echte Liebe. Der Vertragsschluss erfolgt durch die Rücksendung des vom Kunden unterzeichneten Auftrags. 

1.3 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil. 

2. ALLGEMEINE DIENSTLEISTUNGEN

2.1 Im Falle einer Beauftragung für Serviceleistungen, wird Echte Liebe das vom Kunden vorgegebene Budget dahingehend einsetzen, die mit dem Kunden definierten festgesetzten Ziele zu erreichen. Die Auswahl der Maßnahmen zur Erreichung der Ziele stehen Echte Liebe frei, sofern im Auftrag nichts anderes vereinbart ist. 

2.2 Der Kunde ist darüber informiert, dass die von Echte Liebe im Rahmen der Kampagne durchgeführten Maßnahmen auf Basis von automatisierten Entscheidungen getroffen werden. In diesem Zusammenhang wird keine Gewährleistung für das Erreichen der Werbeziele, den Einsatz der Werbemittel in einer bestimmten Häufigkeit oder dem Einsatz auf einer bestimmten Website übernommen. 

2.3 Soweit im Rahmen des Auftrags vereinbart, setzt Echte Liebe einen Teil des vom Kunden bereitgestellten Budgets für die Beschaffung von Targetingdaten ein, die eine effizientere Durchführung nötiger Maßnahmen ermöglichen.  Die insoweit entstehenden Kosten werden dem Kunden nicht offen gelegt, soweit im Auftrag nichts Gegenteiliges bestimmt ist.

2.4 Sofern im Auftrag nicht anders vereinbart ist, entscheidet Echte Liebe nach eigenem Ermessen über den für die Beschaffung von Targetingdaten einzusetzenden Anteil des Werbebudgets. 

2.5 Echte Liebe informiert den Kunden auf Wunsch jederzeit über Art und Umfang der durchgeführten Maßnahmen. Diese beinhalten, insofern die Informationen Echte Liebe zur Verfügung stehen, die URLs der belegten Umfelder, die Anzahl der Ad Impressions sowie die Clicks auf die Werbeeinblendungen. 

3. WERBEMITTEL

3.1 Echte Liebe unterrichtet den Kunden über die notwendigen vom Kunden zu liefernden Werbemittel (Fotos, Videos, Logos usw.). Der Kunde erstellt die Werbemittel gemäß den von Echte Liebe vorgegebenen technischen Spezifikationen und übermittelt die Werbemittel an Echte Liebe. Soweit Echte Liebe die Werbemittel selbst entwickelt werden, gilt dies nicht. 

3.2 Im Falle der Nichteinhaltung der von Echte Liebe vorgegebenen Spezifikationen ist Echte Liebe dazu berechtigt, die Werbemittel zurückzuweisen. Dieses gilt auch, wenn die Nutzung der Werbemittel nach Auffassung von Echte Liebe möglicherweise rechtswidrig ist. 

3.3 Sollte es durch die Lieferungen von Werbemitteln, die nicht der von Echte Liebe genannten technischen Spezifikationen entsprechen, zu Kosten kommen oder sich die Umsetzung des Auftrags verzögern, ist der Kunde hierfür verantwortlich. Der Kunde hat die Kosten zu tragen.

3.4 Die alleinige Verantwortung für die Rechtmäßigkeit der übermittelten Werbemittel und deren Verwendung im Rahmen der Online-Werbung weltweit obliegt dem Kunden. Dies umfasst ebenfalls die Verantwortung für die Freiheit der Werbemittel von Rechten Dritter. 

4. PFLICHT DES KUNDEN ZUR MITWIRKUNG

4.1 Der Kunde trägt die Verantwortung dafür, dass die Websites, auf welchen die Werbemittel durch Verlinkung verweisen, über die gesamte Dauer der vertraglich vereinbarten Kampagne zur Verfügung stehen. Etwaige Ausfallzeiten werden Echte Liebe unverzüglich schriftlich mitgeteilt. Sollte eine Website ohne eine zuvor erfolgte Ankündigung nicht verfügbar sein, ist eine Berufung auf das Nichterreichen von Mediazielen durch den Kunden nicht möglich. Die Kosten, die Echte Liebe durch den Ausfall entstehen, werden uneingeschränkt vom Kunden getragen. 

4.2 Der Kunde ist dazu verpflichtet, den durch Echte Liebe zur Verfügung gestellten Programmcode („Tracking-Pixel“) in den eigenen Internetauftritt an den abgestimmten Positionen zu implementieren und während der gesamten Dauer der vertraglich vereinbarten Kampagnenlaufzeit dort zu belassen. Durch das Tracking-Pixel werden Echte Liebe anonyme Informationen in Form von Daten übermittelt, welche durch Echte Liebe im Rahmen der Kampagnendurchführung zum Zwecke der Kampagnenoptimierung verwendet werden.

4.3 Der Kunde hat es zu unterlassen, die über das Tracking-Pixel übermittelten Informationen in Erfahrung zu bringen. Es ist dem Kunden untersagt, das Tracking-Pixel zu verändern. Für etwaige Nachteile in Bezug auf die Kampagnenoptimierung sowie auf die Zielerreichung, die durch die Entfernung des Tracking-Pixel verursacht wurden, trägt der Kunde die alleinige Verantwortung. 

4.4 Der Kunde wird seinen Internetauftritt in Übereinstimmung mit allen insoweit geltenden Gesetzen betreiben. Soweit die Einbindung eines Tracking-Pixels mit dem Kunden vereinbart ist, muss der Kunde auch die insoweit bestehenden Hinweispflichten auf seiner Internetseite gegenüber den Nutzern erfüllen. 

4.5 Echte Liebe wird vom Kunden von jeglichen Ansprüchen Dritter freigestellt, die diese aufgrund eines Verstoßes gegen die Bestimmungen in Ziff. 4 dieser AGB gegen Echte Liebe geltend machen.

5. NUTZUNGSRECHTE

5.1 Beide Parteien bleiben Inhaberin der ihnen zustehenden Nutzungsrechte. Nutzungsrechte an den durch den Kunden zur Verfügung gestellten Werbemitteln werden Echte Liebe nur insoweit eingeräumt, als dies zur Durchführung des erteilten Auftrages erforderlich ist. Der Kunde erwirbt keinerlei Nutzungsrechte an den von Echte Liebe eingesetzten Technologien. 

5.2 Echte Liebe wird nach erteiltem Auftrag Inhaber sämtlicher Daten, welche die im Rahmen von Kampagnen erlangt werden. Dies beinhaltet insbesondere Daten, welche in Ziffer 4.2 beschrieben, gewonnen werden. Ein Anspruch des Kunden auf Mitteilung dieser Daten besteht nicht. 

6. FINALE FREIGABE VOR EINSATZ DER WERBEMASSNAHMEN

Vor dem Einsatz der Werbemaßnahmen ist es Pflicht des Kunden, die rechtliche Zulässigkeit der Werbemaßnahmen hinsichtlich UWG, UrhG, MarkenG, UMV usw. zu prüfen. Echte Liebe wird die Werbemaßnahmen erst nach der finalen Freigabe durch den Kunden zum Einsatz bringen. Sollte die Nichtbeachtung dieser rechtlichen Vorschriften zu Schäden führen, trägt hierfür allein der Kunde die Verantwortung. Echte Liebe ist von Ansprüchen Dritter freizustellen. Im Falle der Rechtswidrigkeit der Werbemaßnahmen steht Echte Liebe ein sofortiges Kündigungsrecht zu. Echte Liebe kann die bis zum Zeitpunkt der Beendigung der Werbemaßnahmen entstandenen Kosten sowie die bis dahin erbrachten Leistungen dem Kunden in Rechnung stellen.  

7. VERTRAULICHKEIT

7.1. Echte Liebe wird jegliche Informationen, die sie von dem Kunden vor und im Rahmen des Auftrags erhält, vertraulich behandeln. Echte Liebe wird sie intern nur denjenigen Mitarbeitern zugänglich machen, die sie zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen benötigen.

7.2 Die Verpflichtung zur Vertraulichkeit beinhaltet nicht die Informationen, welche die der empfangenden Partei gemäß den Bestimmungen dieser AGB zur Nutzung für eigene Zwecke zugewiesen wurden, sowie der empfangenden Partei bereits bekannt sind oder der empfangenden Partei bekannt werden, ohne dass dieses Bekanntwerden auf einen Verstoß eines Dritten gegen eine Vertraulichkeitsverpflichtung beruht. 

7.3 Beide Parteien sind zur Offenlegung vertraulicher Informationen berechtigt, insofern diese zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten erforderlich sind. 

7.4 Nach Beendigung des jeweiligen Auftrages, besteht die Verpflichtung zur Vertraulichkeit zeitlich unbefristet fort. 

7.5 Echte Liebe ist dazu berechtigt, den Kunden sowie den Werbetreibenden unter Namensnennung und Abbildung des Logos als Referenzkunden zu führen. 

8. VERGÜTUNGEN UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

8.1 Sollte die Zahlung eines Vorschusses vereinbart worden sein, so ist Echte Liebe erst nach dessen Eingang in voller Höhe zur Durchführung des Auftrags verpflichtet.

8.2 Nach Durchführung eines Auftrags stellt Echte Liebe dem Kunden eine Rechnung an die im Auftrag angegebene Rechnungsanschrift. Das von Echte Liebe verwendete Erhebungsverfahren und Reporting ist für die Abrechnung maßgeblich. 

9. DATENSCHUTZ UND DATENSICHERHEIT

Beide Parteien tragen für die Einhaltung der für sie geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften die alleinige Verantwortung. Aufträge sind nach übereinstimmender Auffassung der Parteien kein Verhältnis im Sinne des § 11 BDSG Auftragsdatenverarbeitung. 

10. HAFTUNG

In Fällen von Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und bei Personenschäden, haftet Echte Liebe uneingeschränkt. Im Falle einer leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haftung auf den typischerweise absehbaren Schaden beschränkt. Außer im Fall von Satz 1 ist die Haftung zudem auf den maximal zweifachen Betrag der Vergütung aus dem jeweiligen Auftrag beschränkt. Eine Haftung für etwaige Datenverluste des Kunden ist ausgeschlossen, insofern diese Datenverluste durch eine angemessene Datensicherung des Kunden hätten vermieden können.

11. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

11.1 Änderungen und Ergänzungen der vorliegenden AGB oder eines Auftrags bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für Änderungen an dieser Schriftformklausel. 

11.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN Kaufrechts und der Regelungen zum internationalen Privatrecht. 

11.3 Ausschließlicher Gerichtsstand ist Köln, soweit es keine andere individuelle Vereinbarung gibt. Dieses gilt für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit einem Auftrag.